11. November, Martinsfeuer

Nachdem der Pastor Herr Schildt in der Kirche die Geschichte vom heiligen Sankt Martin erzählt hatte, ging es im Fackelzug zum Sportplatz. Dort hatte die Feuerwehr dann schon das Martinsfeuer entzündet. Feuerwehrverein und Feuerwehr sorgten diesmal gemeinsam für das leibliche Wohl der Gäste.

31. Oktober, Waldbrandübung

Waldbrand bei Millnitz. Trotz des schlechtem Wetters hatte sich in einer geschützten Ecke Gras und altes Stroh entzündet. Erschrocken über die starke Rauchentwicklung riefen die Anwohner die Feuerwehr. Alarmiert wurden die Feuerwehren aus Lübs, Altwigshagen, Wietstock, Ferdinandshof und Meiersberg. Nach ca. 6 min. waren die Lübser am Einsatzort. Einsatzleiter Andreas Gröschl führte die Lageerkundung durch, anschließend wurde mit den Löscharbeiten begonnen. Weil der Bohrbrunnen in Millnitz vor ein paar Tagen bei Bauarbeiten umgefahren wurde stellte die Truppe aus Altwigshagen/Wietstock an der Zarow eine Wasserversorgung her. Als die Ferdinandshofer und Meiersberger am Einsatzort eintrafen bekamen wir die Mitteilung das Kinder im Wald gesehen wurden, also begannen die Kameraden mit der Suche nach den Kindern. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus das die Kinder nicht im Wald waren, sondern in einem jetzt brennenden Geräteschuppen. Die Kinder wurden gerettet und der Geräteschuppen gelöscht. Zum Glück war das alles NUR eine Übung. Hier sollte unter anderem geübt werden wie Feuerwehren zusammenarbeiten welche sonst eher selten zusammen im Einsatz sind. Fazit der Übung, außer ein paar Schönheitsfehler in der Anfangsphase ist alles gut gelaufen. Im Anschluss spendierte der Waldbesitzer Herr Felix von Schintling-Horny Kaffee und Kuchen, Brause und Cola und für alle die nicht fahren mussten gab es auch ein Bierchen.

Alle Übungsteilnehmer

29. Oktober, Aufbau Heckwarnsystem

Die Kameraden A. Panzlaff und J. Gröschl nutzten den Nachmittag um das vom Förderverein gekaufte Heckwarnsystem einzubauen. Das Warnsystem trägt wesentlich zur Sicherheit der Kameraden bei wenn sich der Einsatzort auf einer Straße befindet.

So sieht es dann fertig aus

und so im Betrieb

28. Oktober, Holz machen

In Vorbereitung für das Martinsfeuer am 11.11. 17 um ca. 18.00 Uhr trafen sich heute Vormittag einige Kameraden um das Holz für das Feuer zu besorgen.

07. Oktober, Veranstaltung in Altwarp

Die Feuerwehr Altwarp nutzte den heutigen Tag um den Altwarpern zu zeigen was es so an Feuerwehrtechnik im Amt gibt. Die Veranstaltung ist organisiert um die Bürger von Altwarp für die Feuerwehr zu begeistern. Teilgenommen haben ausser Altwarp die Feuerwehren aus Ueckermünde, Bellin, Eggesin, Vogelsang-Warsin, Luckow und Lübs. Möge der Tag das Ziel erfüllen und die Feuerwehr Altwarp neue Mitglieder gewinnen.

Unser TSF-W in der Fahrzeugaufstellung (mitte)

17. August, Einsatz 06/17

Stichwort: Wohngebäudebrand, eingeschossig.
Einsatzbeginn: 22:09 Uhr
Einsatzende : 22:30 Uhr

Am 17.08.2017 wurden wir zusammen mit den Feuerwehren Altwigshagen, Wietstock , Ferdinandshof und Ueckermünde nach Borkenfriede zu einem Gebäudebrand gerufen.
Beim Ausrücken bekamen wir von der ILS die Anweisung in Bereitstellung am Standort zu bleiben. Die Kameraden der Feuerwehr Ferdinandshof machen sich ein Bild von der Lage vor Ort. Nach kurzer Zeit kam über Funk die Meldung "Einsatzstichwort nicht bestätigt."
Somit konnten alle Kräfte den Einsatz abbrechen.

Wir waren mit LF und TSF-W und 14 Kameraden in Bereitstellung.

 

12. August, Einsatz 05/17

Stichwort: Betriebsstoff Aufnahme nach VKU.

Einsatzbeginn: 16:46 Uhr
Einsatzende : 17:45 Uhr

Ein PKW befuhr die Schulstraße in Lübs und kollidierte aus bislang ungeklärter Ursache mit einen Straßenbaum.
Wir sicherten die Unfallstelle ab und nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf.
Nach Unfallaufnahme der Polizei beräumten wir die Straße, so dass sie für den Verkehr wieder freigegeben werden konnte.

 

12. August, Haffpokal und Fahrzeugübergabe

 

Zum vierten Mal trafen sich Wettkampfbegeisterte Feuerwehrmannschaften zum Wettkampf Löschangriff „Nass“ um den „Haffpokal“. Sieben Mannschaften traten an und zwar Feuerwehr Boock, Feuerwehr Ducherow, Feuerwehr Ferdinandshof, Feuerwehr Liepgarten, Feuerwehr Lübs, Feuerwehr Torgelow und die Feuerwehr Ueckermünde. Sieger wurde die Feuerwehr Liepgarten mit einer Zeit von 22,50 sec. gefolgt von den Mannschaften der Feuerwehren Ducherow, Ueckermünde, Boock, Lübs, Torgelow und Ferdinandshof.

Nach der Siegerehrung gab es noch einen erfreulichen Anlass, nämlich die offizielle Indienststellung unserer beiden Fahrzeuge. Die Wehrführung erhielt die Schlüssel für beide Fahrzeuge vom Bürgermeister. 

Zum ersten Mal kam auch die Feldküche zum Einsatz. Das Kochteam um „Panzi“ hat den Eintopf super hinbekommen.

Die Tagesverpflegung übernahm wie immer der Förderverein.

Haffpokal

Fahrzeugübergabe

Feldküche im ersten Einsatz bei uns

15. Juli, letzte Fahrt

Unter den Kameraden machte sich ein bisschen Wehmut breit. Das Kapitel TLF A-4000 und TSF ist nun endgültig geschlossen.
Wir brachten die beiden " alten" Fahrzeuge, die uns stets treue Dienste geleistet haben nach Berlin.

07. bis 09. Juli, Jugendfeuerwehr

 

Das Amtsjugendzeltlager sollte ja in Germendorf stattfinden. Die Germendorfer Kameraden mussten die Veranstaltung aber leider absagen weil ein Unwetter im Raum Oranienburg den Platz überflutet hat. Die Organisatoren haben dann den Ort des Zeltlagers kurzerhand nach Ahlbeck verlegt und eine Reihe von Veranstaltungen wie den Kinobesuch oder Besuch des Kletterwaldes aus den Hut gezaubert. Viele Aktivitäten auf dem Platz in Ahlbeck haben das Wochenende zu einem tollen Erlebnis gemacht.

Hier im Kletterwald

14. Juni, Ausbildung in der LSBK

Einige Kameraden besuchten am 14.06.2017 die LSBK Malchow. Zusammen mit 3 Kameraden der Feuerwehr Ferdinandshof nahmen sie am Seminar im Brandübungshaus teil.
Ein sehr lehrreicher aber auch lustiger Tag.
Die Teilnehmer waren sich direkt einig an den Folgeseminaren teil zunehmen.
Diese Veranstaltung kann man nur weiter empfehlen.

 

08. Juni, Die "Neuen" sind da

Nach geduldigem Warten sind heute die "Neuen" Fahrzeuge auf den Hof gerollt.

27. Mai. Kindertag auf dem Sportplatz

Wie in jedem Jahr sind wir beim Kindertag mit dabei. Der Förderverein spendierte Eis für die Kinder und die Kameraden sorgten für allgemeine Abkühlung mit Wasserspiele.

20. Mai, Amtsausscheid

Bei tollem Wettkampfwetter trafen sich 6 Feuerwehren zum Amtsausscheid der Ämter "Am Stettiner Haff", Torgelow-Ferdinandshof und der Stadt Ueckermünde in Ueckermünde. Nach dem ersten Durchgang lagen wir mit 27,25 sec. auf Platz 2. Den zweiten Lauf verpatzen wir leider weil sich ein C-Schlauch gelöst hatte. Am Ende belegten wir Platz 3 nach der FF Grambin (25,18 sec) und der Feuerwehr Liepgarten (24,35 sec.). Die Gastgeber belegten Platz 4 mit 33,59 sec., Feuerwehr Ferdinandshof belegte Platz 5 mit 40,56 sec. und die Feuerwehr Torgelow brauchte 42,22 sec.

Zum Kreisausscheid nach Neetzow am 17.06. fahren wir dann eben als Zuschauer und zum Anfeuern des Amtssiegers.

15. April, Osterfeuer

 

Fast pünktlich um 17.30 Uhr wurde das traditionelle Osterfeuer angezündet. Etwa 60 Leute waren auf dem Platz. Das Wetter spielte mit, der Förderverein versorgte die Besuchen mit Bratwurst und Getränken.

09. April, Einsatz 04/17

Gegen 16:30 Uhr werden wir zur Beseitigung einer Schadstoffspur Richtung Heinrichshof gerufen.
Die Spur wird mit Bindemittel beseitig, dieses wird wieder aufgenommen und anschließend die Straße gespült.

Im Einsatz sind
TLF 1/8
TSF 1/3

Gegen 17:30 Uhr werden beiden Fahrzeuge Einsatzbereit gemeldet.

07. März, Einsatz 03/17

 

Gegen 12:30 Uhr werden wir zur Beseitigung einer Schadstoffspur im Ortsgebiet gerufen.
Mit Bindemittel wird die Spur abgestreut und somit die Gefahrenquelle beseitigt.
Im Einsatz ist das TSF mit 1/5 .gen 15:15 Uhr

 

25. Februar, Jahreshauptversammlung

 

In der Gaststätte „Zum Würfelbecher“ fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

 

Als Gäste konnten wir den Bürgermeister, den Kreisbrandmeister, den Amtswehrführer, Herrn Langner von Amt „Am Stettiner Haff“ und einige Kameraden der Feuerwehr Ueckermünde und Altwigshagen begrüßen.

 

Nachdem der Wehrführer seinen Bericht über die Arbeit des vergangenen Jahres vorgetragen hatte waren alle gespannt auf die Worte des Bürgermeisters. Es kam so wie erwartet, der Bürgermeister gab bekannt, dass zwei andere Fahrzeuge besorgt werden können. Es werden zwar keine fabrikneuen aber gut gebraucht ist ja auch in Ordnung.

 

Es wurden Kameraden für 10, 20, 30, 40, 60 und ein Kamerad sogar für 70 Jahre treuen Dienst in der Feuerwehr geehrt.

 

Im Anschluss an die Ehrungen gab es noch Geschenke vom Förderverein. Der Vorsitzende des Vereins übergab für jede Kettensäge ein neues Schwert mit je 5 Ketten dazu. Im Bestand der Feuerwehr sind Rettungshauben zur Menschenrettung aus verrauchten Gebäuden, diese sind auf dem Fahrzeug verlastet. Um diese wichtigen Rettungshauben aber im Einsatz nicht zu vergessen gab es je eine Transporttasche, welche nun an den PA-Geräten befestigt ist und somit immer dabei ist, wenn es um Menschenrettung geht. Der Gebrauch dieser Masken muss geübt werden deshalb gab es auch noch eine Übungsmaske dazu.

 

Die Jugendfeuerwehr ist ein nicht wegzudenkender Teil unserer Feuerwehr. Die Mitglieder nehmen neben der Ausbildung in der Feuerwehr auch an vielen Veranstaltungen auf Amts-und Kreisebene teil und das immer in Uniform. Die Mitglieder des Vereins sahen die Kinder und Jugendlichen oft in ihren schicken einheitlichen Uniformen nur die Rucksäcke und Taschen waren immer bunt durcheinander. Deshalb bekamen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr jeder einen Rucksack mit dem Logo der Deutschen Jugendfeuerwehr vom Verein geschenkt.

Einige Fotos von der Versammlung

Die beiden Fahrzeuge

21. Februar, Scheckübergabe

 

Die Volksbank Raiffeisenbank eG hat den Förderverein mit einer Spende in Höhe von 300 € bedacht. Die Spende ist für die Jugendfeuerwehr vorgesehen. Unsere Jugendfeuerwehr wird in diesem Jahr an zwei Zeltlagern teilnehmen und da ist diese Spende sicher willkommen. Die Scheckübergabe fand heute in der Raiffeisenbankfiliale Ueckermünde statt. Stellvertretend für die Jugendfeuerwehr war das Maskottchen der Jugendfeuerwehr anwesend. Einen herzlichen Dank an die Volksbank Raiffeisenbank.

 

13. Februar, Informationsfahrt

 

Einige Mitglieder fahren nach Berlin um der Firma „Feuerwehrtechnik Berlin“ einen Besuch zu besuchen. Auf Empfehlung und Recherchen im Internet sind wir auf diese Firma aufmerksam geworden welche gute gebrauchte Feuerwehrfahrzeuge aufbereitet und verkauft. Wir sind dort auch fündig geworden und haben uns zwei Fahrzeuge genauer angesehen. Die beiden Fahrzeuge werden nach unserem Wunsch aufgebaut und hoffentlich bald in Dienst gestellt.

.

 

11. Februar, Ausbildung

Ausbildungsvormittag zum Thema Tragbare Leitern (FwDV 10).

09. Februar, Einsatz 02/17

Um 20:42 Uhr wurden wir nach Wietstock gerufen.
Alarmstichwort: Kabelbrand im Flur eines Wohngebäudes.
Die Alarmmeldung bestätigte sich. Wir sind mit einem Trupp unter schweren Atemschutz vorgegangen.
Das Gebäude wurde stromlos geschalten und gelüftet.
Nach dem es rauchfrei war wurde das Gebäude durch die Führungskräfte mit einer Wärmebildkamera überprüft.

Wir waren mit dem,
TLF 1-7 (8 Atemschutzgeräteträger )
TSF 1-5 (2 Atemschutzgeräteträger)
Vor Ort.
Mit uns alarmiert wurden die Feuerwehren Altwigshagen, Wietstock, Ferdinandshof, Ueckermünde und Bellin.

Gegen 22:00 Uhr waren wir mit der Nachbereitung fertig und wieder einsatzbereit

Am Einsatzort

02. Februar, Einsatz 01/17

Alarmstichwort: Gebäudebrand eingeschossig
Alarmzeit : 10:16 Uhr
Am 06.02.2017 wurden wir zu einem Gebäudebrand in der Milchviehanlage alarmiert. Am Einsatzort angekommen ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz in das Brandobjekt vor.  Es konnte glücklicherweise schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um ein Kabelbrand in einen Warmwasserboiler. Die Stromversorgung wurde zu diesem Gerät unterbrochen.
Anschließend wurde das Gebäude gelüftet.
Mit einer Wärmebildkamera wurde das Objekt nochmals überprüft.

Am Einsatzort : FFw Lübs (TLF), FFw Altwigshagen (LF 8), Löschgruppe Wietstock
(TSF), FFw Ueckermünde (ELW1, LF16/12, DLK 23/12, TLF 24/50), FFw Bellin
(MTW), Amtswehrführer, Polizei, Rettungsdienst.

14. Januar, Neujahrsfeuer

 

Feuerwehr und Feuerwehrverein luden traditionell zum Neujahrsfeuer ein. Die Kameraden der Feuerwehr kümmerten sich um das Feuer, welches wegen des starken Schneefalls der letzten Tage einfach nicht brennen wollte. Nach vielen Mühen und Tricks leuchtete das Feuer aber doch noch gut.

Um das leibliche Wohl kümmerte sich der Förderverein. Bratwurst, Glühwein und sonstiges wurden angeboten.

      TERMINE

kachelmannwetter.com

Alle Warnungen für Deutschland

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Waldbrandstufe

       

1