07. Oktober, Veranstaltung in Altwarp

Die Feuerwehr Altwarp nutzte den heutigen Tag um den Altwarpern zu zeigen was es so an Feuerwehrtechnik im Amt gibt. Die Veranstaltung ist organisiert um die Bürger von Altwarp für die Feuerwehr zu begeistern. Teilgenommen haben ausser Altwarp die Feuerwehren aus Ueckermünde, Bellin, Eggesin, Vogelsang-Warsin, Luckow und Lübs. Möge der Tag das Ziel erfüllen und die Feuerwehr Altwarp neue Mitglieder gewinnen.

Unser TSF-W in der Fahrzeugaufstellung (Mitte)

28. Oktober, Holz machen

In Vorbereitung für das Martinsfeuer am 11.11. 17 um ca. 18.00 Uhr trafen sich heute Vormittag einige Kameraden um das Holz für das Feuer zu besorgen.

29. Oktober, Aufbau Heckwarnsystem

Die Kameraden A. Panzlaff und J. Gröschl nutzten den Nachmittag um das vom Förderverein gekaufte Heckwarnsystem einzubauen. Das Warnsystem trägt wesentlich zur Sicherheit der Kameraden bei wenn sich der Einsatzort auf einer Straße befindet.

So sieht es fertig aus

                             und so in Betrieb

31. Oktober, Waldbrandübung

Waldbrand bei Millnitz. Trotz des schlechtem Wetters hatte sich in einer geschützten Ecke Gras und altes Stroh entzündet. Erschrocken über die starke Rauchentwicklung riefen die Anwohner die Feuerwehr. Alarmiert wurden die Feuerwehren aus Lübs, Altwigshagen, Wietstock, Ferdinandshof und Meiersberg. Nach ca. 6 min. waren die Lübser am Einsatzort. Einsatzleiter Andreas Gröschl führte die Lageerkundung durch, anschließend wurde mit den Löscharbeiten begonnen. Weil der Bohrbrunnen in Millnitz vor ein paar Tagen bei Bauarbeiten umgefahren wurde stellte die Truppe aus Altwigshagen/Wietstock an der Zarow eine Wasserversorgung her. Als die Ferdinandshofer und Meiersberger am Einsatzort eintrafen bekamen wir die Mitteilung das Kinder im Wald gesehen wurden, also begannen die Kameraden mit der Suche nach den Kindern. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus das die Kinder nicht im Wald waren, sondern in einem jetzt brennenden Geräteschuppen. Die Kinder wurden gerettet und der Geräteschuppen gelöscht. Zum Glück war das alles NUR eine Übung. Hier sollte unter anderem geübt werden wie Feuerwehren zusammenarbeiten welche sonst eher selten zusammen im Einsatz sind. Fazit der Übung, außer ein paar Schönheitsfehler in der Anfangsphase ist alles gut gelaufen. Im Anschluss spendierte der Waldbesitzer Herr Felix von Schintling-Horny Kaffee und Kuchen, Brause und Cola und für alle die nicht fahren mussten gab es auch ein Bierchen.

Alle Teilnehmer

11. November, Martinsfeuer

Nachdem der Pastor Herr Schildt in der Kirche die Geschichte vom heiligen Sankt Martin erzählt hatte, ging es im Fackelzug zum Sportplatz. Dort hatte die Feuerwehr dann schon das Martinsfeuer entzündet. Feuerwehrverein und Feuerwehr sorgten diesmal gemeinsam für das leibliche Wohl der Gäste.

2018

13. Januar, Ausbildung

Der erste Ausbildungsdienst 2018.

Thema Tragbare Leitern. Mit In Dienststellung des LF befindet sich nun erstmalig eine Schiebleiter in unserem Gerätebestand. Um sicher und schnell damit umgehen zu können heißt es natürlich üben. Unser Übungsobjekt ist ideal dafür.   

20. Januar, Einsatz 01/18

Uhrzeit : 11:37 Uhr, Ende : 13:15 Uhr

Während die Vorbereitungen für das Neujahrsfeuer im Gange sind, schrillten unsere Meldeempfänger und Sirenen. Gemeldet wurden lose Astteile auf der Verbindungsstraße zwischen Heinrichshof und Neuendorf A. An der Einsatzstelle angekommen wird bei der Lageerkundung festgestellt das sich der Wurzelteller eines Baumes vom Erdreich gelöst hat. Der Einsatzleiter entscheidet das der Baum gefällt wird.

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 16/12, TSF-W, 11 Kameraden sind im Einsatz. 

20. Januar, Neujahrsfeuer

Das traditionelle Neujahrsfeuer fand heute statt. Erstaunlich viele Gäste hatten sich zum Tannenbaum verbrennen eingefunden. Zwischen 40 und 50 Gäste hatten es sich nicht nehmen lassen Bratwurst und Glühwein am Feuer zu genießen. Wie immer waren die Kameraden für das Feuer verantwortlich und der Förderverein sorgte für die Verpflegung. 

03. Februar, Jugendfeuerwehr

Zum 9. Mal lädt die Feuerwehr Altwigshagen alle Jugendfeuerwehren zum Wettkampf um den "Seepokal" ein. Unsere Jugendfeuerwehr ist mit dabei, belegt aber einen mageren 11. Platz.

24. Februar, Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus. Der Gemeindewehrführer gibt einen Jahresrückblick an Hand einer Präsentation. Anschließend wurden Kameradinnen und Kameraden ausgezeichnet, befördert und ernannt. Als Gäste durften wir begrüßen, den 2. Kreisbrandmeister, den Amtswehrführer, den Bürgermeister, den Sachbearbeiter Brandschutz vom Amt sowie Vertreter der Feuerwehr Altwigshagen. Im Anschluss wurde eine Motorkettensäge und ein Werkstattwagen den Kameraden zur Nutzung übergeben. Die Kettensäge ist eine Spende von Herrn von Schindling-Horny. Der Werkstattwagen ist vom Förderverein der Feuerwehr Lübs gekauft worden. Nachdem der öffentliche Teil beendet war, gab es noch einen kleinen Imbiss welche einige Kameradinnen und Kameraden liebevoll vorbereitet haben.

Vorbereitungen

10 Jahre Feuerwehr

Max Baier, Mathias Hirte

20 Jahre Feuerwehr

Andre Panzlaff

25 Jahre Feuerwehr

Volker Rohde

40 Jahre Feuerwehr

Frank Sembach, Jürgen Gröschl

50 Jahre Feuerwehr

Willi Kietzmann

Übergabe Werkstattwagen und Kettensäge

03. März, Jahreshauptversammlung des Fördervereins der FF Lübs

In der Motormühle treffen sich die Mitglieder des Fördervereins zu ihrer Jahreshauptversammlung. Der Förderverein zählt aktuell 51 Mitglieder. Der Vorsitzende berichtet an Hand einer Präsentation über die Aktivitäten des Vereins im vergangenem Jahr. Die Berichte des Kassenwartes und der Rechnungsprüfer bestätigen das per 31.12.2017 mit der Kasse und den Finanzen alles rechtens ist. Es machte sich notwendig zwei neue Vorstandsmitglieder zu wählen und zwar den 2. Vorsitzenden und einen Beisitzer. Zum 2. Vorsitzenden stellte sich Herr Riccardo Dörwald und zum Beisitzer Herr Steffen Krauthoff. Beide wurden in offener Wahl einstimmig gewählt. Nach angenehmen Gesprächen endet die Versammlung um ca. 17.30 Uhr.

 

24. März, Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes in Ducherow

Marathonsitzung in Ducherow. Die Kameraden Volker Rohde, Markus Hirte, Jürgen Gröschl und Günter Auras nehmen an der Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes teil. Während dieser Versammlung wird der Kreiswehrführer sowie der gesamte Vorstand neu gewählt. Der alte Kreisbrandmeister ist auch der neue Kreisbrandmeister. Die Stellvertreter sind die Kameraden Karsten Klinkenberg (FF Wollin-Friedefeld) und Kamerad Daniel Krüger (FF Greifswald). 

Kamerad Günter Auras erhält für seine Arbeit als Betreuer der Ehrenabteilung im Amt „Am Stettiner Haff“ und des Seebades Ueckermünde die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrver-bandes Vorpommern-Greifswald in Bronze. Um 09.00 Uhr begann die Versammlung und um genau 15.23 Uhr hält der Kreisbrandmeister sein Schlusswort.

 

28. März, Ausbildung

FwDV 3 und Gerätekunde in der Praxis stand heute auf dem Stundenplan der Ausbildung.

07. April, Osterfeuer

Da es das Wetter am Ostersonnabend nicht zuließ das Osterfeuer zu entzünden hatte wir uns entschlossen das Osterfeuer genau eine Woche später abzubrennen. An diesem Sonnabend meinte Petrus es gut mit uns. Der Sonnenschein lockte viele Lübser und Gäste zum Sportplatz. Wie in jedem Jahr teilten sich Feuerwehr und Förderverein die Aufgaben. Feuerwehr war für das Feuer zuständig der Verein für die Verpflegung. 

21. April, Jugendfeuerwehr

Heute fand in Loitz der Jugendmarsch der Kreisfeuerwehrverbandes Vorpommern- Greifswald statt. Bei schönstem Wetter kämpften 66 Mannschaften  um Punkte und Pokale. 

02. Mai, Training

Training für den Amtsausscheid

05. Mai, Amtsausscheid

Der Amtsausscheid wird schon seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit dem Amt Torgelow-Ferdinandshof durchgeführt. In diesem Jahr waren wir zu Gast in Ferdinandshof. Aus dem Amt "Am Stettiner Haff" nehmen die Mannschaften aus Grambin, Eggesin/Ahlbeck, Liepgarten und Lübs teil.

 

Den ersten Platz belegte Die FF Liepgarten (23.00 sec.) gefolgt von der FF Grambin ( 25.03 sec.), der gemischten Mannschaft aus Eggesin und Ahlbeck (27.81 sec.) und der FF Lübs (27,84 sec.). 

26. Mai, Kindertag

Wie in jedem Jahr sind wir beim Kindertag mit dabei. Kindertag ohne Feuerwehr geht nicht. Kleine Rundfahrten mussten sein. Der Förderverein spendierte Eis für die Kinder

29. Mai, Ausbildung

Die Kameraden Riccardo Dörwald, Andreas Gröschl und Sebastian Quast waren heute in Malchow in der LSBK zum Seminar Brandübungshaus Teil 2.

Die Ausbildung war zwar anstrengend aber sehr lehrreich und hat Spaß gemacht. So die Aussage der Teilnehmer. 

01. Juni, Fahrzeugübergabe

In Altwarp wurde heute ein Feuerwehrfahrzeug feierlich in Dienst gestellt.

07. Juni, Ausbildung

Heute waren wir im Ortsteil Millnitz zur Überprüfung der Bohrbrunnen. Die Überprüfung der Bohrbrunnen nutzen wir gleich zur Ausbildung der Maschinisten TS.

08. Juni, Einsatz 02/18

Um 18.40 Uhr wurden wir alarmiert zu einem Ödlandbrand zwischen Lübs und Heinrichshof. Es brannte zum Glück nur an einer Wurzel eines umgestürzten Baumes. Mit alarmiert wurden die Feuerwehren aus Altlwigshagen und Wietstock.

10. Juni, Einsatz 03/18

Um 19.03 Uhr werden wir zu einem VKU in der Nähe Borkenfriede alarmiert. In Höhe Heinrichshof kommt die Meldung "Einsatzabbruch". Das LF war mit 1:8 besetzt.

19. Juni, Einsatz 04/18

Um 08.33 Uhr wurden wir zu einem VKU auf der B109 Abzweig Wietstock gerufen. Zwei Autos waren kollidiert. Um zwei Leichtverletzte und eine Schwerverletzte mussten sich die Notärzte kümmern. Die Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Greifswald geflogen. Unsere Aufgabe war es Betriebsstoffe aufzunehmen und die Autos von der Straße zu schieben. Die B109 war längere Zeit voll gesperrt. Im Einsatz waren beide Fahrzeuge.  

19. Juni, Vorführung

Um 18.00 Uhr stellte die Wasserwacht Ueckermünde am Strand ihren neuen Rettungscopter  vor. 18 dieser Drohnensysteme werden in Mecklenburg Vorpommern stationiert. Ein Rettungscopter davon in Ueckermünde. Verunfallte Personen erhalten deutlich schneller Hilfe. 

Der Copter auf dem provisorischem Starplatz und im Landeanflug.

23. Juni, Ausbildung

Technische Hilfeleistung wird immer mehr zum Einsatzschwerpunkt. Diese Entwicklung geht auch nicht an uns vorbei. Wir üben deshalb regelmäßig Maßnahmen an einer Unfallstelle die wir durchführen können bis eine Feuerwehr mit Rüstsatz vor Ort ist. Wir können bei einem VKU das Fahrzeug z.B. stabilisieren oder eine Rettungsöffnung schaffen. Das spart dann viel Zeit und die Kameraden der Feuerwehr mit Rüstsatz kann sofort beginnen den Patienten zu befreien.

03. Juli, Einsatz 05/18

Um 11.46 Uhr werden wir zu einem Ackerbrand zwischen dem Caffee 70 und Borkenfriede gerufen. Das LF rückt mit 1/8 aus und ist um 11.55 Uhr am Einsatzort. Die Feuerwehren aus Ferdinandshof und Altwigshagen sind auch vor Ort. Dank der Technik der Agrar GmbH Lübs kann schlimmeres verhindert werden.

 

Einsatzleitung FF Lübs, Kam. A. Gröschl.

 

Am Einsatzort

03. Juli, Einsatz 06/18

Um 18.01 Uhr werden wir erneut alarmiert. Es brennt der Acker zwischen Heinrichshof und Annenhof. Um 18.08 Uhr sind wir mit dem LF und 1/8 Besatzung am Einsatzort. Das Feuer hatten die Bauern schon alleine aus. Von der ILS kam "Einsatzabbruch", aber da wir schon unterwegs waren und wenden nicht möglich war sind wir noch zu den Traktoren gefahren um zu sehen ob alles in Ordnung ist.

Die Feuerwehr Altwigshagen war alarmiert befolgte aber den Befehl "Einsatzabbruch"

Einsatzleiter: T. Milleville 

06. Juli, Einsatz 07/18

Alarmeingang 12.36 Uhr, Einsatzstichwort: Ackerbrand zwischen Lübs und Heinrichshof.

LF ist mit Besatzung 1-5 um 12.40 Uhr am Einsatzort.

Einsatzleitung: M. Gröschl

Vorgefundene Lage: Feuer aus, Die Bauern haben selbst gelöscht. Von uns erfolgt nur noch eine Nachkontrolle.

 

07. Juli, Einsatz 08./18

Alarmeingang 12.52 Uhr, Einsatzstichwort: Ackerbrand bei Kalkstein

LF 1-8, TSF-W 1-4

Lage: Das Feuer bedroht die Gärten und somit die Häuser in Kalkstein. Brandfläche ca. 8 ha.

Einsatzleitung: Feuerwehr Ducherow

Einsatzführung: M. Gröschl 

11. August, Haffpokal

Zum 5. Mal trafen sich Wettkapfmannschaften um den „Haffpokal“ für ein Jahr zu sich zu holen. Es nahmen die Mannschaften der Feuerwehren aus Boock, Ducherow, Grambin, Gribow, Liepgarten, Lübs und Ueckermünde teil. Als Gäste der Veranstaltung konnten wir den Bürgermeister der Gemeinde Herrn Jaeschke, den Kreisbrandmeister Kameraden Marko Stange, den Ordnungsamtsleiter des Landkreises und Bürgermeister der Gemeinde Leopoldshagen Herrn Hackbarth, den Sachbearbeiter Brandschutz im Amt „Am Stettiner Haff“ Herrn Langner begrüßen. Als Gast konnte ebenfalls der parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Herr Patrick Dahlemann begrüßt werden. Herr Dahlemann begleitet diesen Wettkampf von Anfang an mal als Gast mal als Unterstützer. In diesem Jahr kam er als Gast mit einer großen Überraschung. Kurze Vorgeschichte: Beim Kreisausscheid der Feuerwehren in Neetzow trafen sich der Amtswehrführer und Vereinschef des Fördervereins der Feuerwehr Lübs Jürgen Gröschl und Herr Dahlemann und kommen ins Gespräch. Es fällt das Wort Vorpommernfond. In Bezug auf den „Haffpokal“ stellt der Vereinschef die Frage ob so eine Wettkamfanlage wie sie hier steht auch über den Vorpommernfond gefördert werden kann. Das es geht zeigt der Staatssekretär heute in Form einer Zuwendungszusage. Die Überraschung war gelungen.

Nun weiter zum „Haffpokal“, Nachdem der Altbürgermeister Herr Wanke den Platz gemäht hatte kann es losgehen mit dem Haffpokal. Den Teil der Versorgung übernahm wie immer der Förderverein der Feuerwehr Lübs e.V. diesmal mit Unterstützung der „Simsonfreunde Lübs“ welche den Grill bedienten. Die Wertungsrichter unter Leitung des Kameraden Reiner Pelz (FF Grambin) kamen aus den unterschiedlichsten Feuerwehren, obwohl sie nicht aktiv am Wettkampf teilnehmen senden die Feuerwehren Eggesin, Torgelow-Holländerei und Leopoldshagen immer Wertungsrichter. Nach spannenden Wettkämpfen stand gegen 16.00 Uhr der Sieger fest. Die Mix-Mannschaft Gribow, Medow, Gützkow, Murchin nimmt den Pokal für ein Jahr mit. Nur 20,31 sec. brauchten die Wettkämpfer, um den Stein zum fallen zu bringen. Gefolgt von den Mannschaften aus Liepgarten mit 24,28 sec. aus Ducherow mit 24,56 sec aus Ueckermünde mit 25,47 sec. aus Grambin mit 26,03 sec. aus Boock mit 27,72 sec. und aus Lübs mit 28.84 sec. So gute Zeiten sahen wir hier zum letzten Mal, ist es doch um einiges einfachen einen Ziegelstein vom Podest zu holen als beim nächsten Mal auf der neuen Wettkampfanlage eine Zieleinrichtung mit 10 l Wasser zu füllen. 

 

Der Sinn des „Haffpokals“ ist eine ungezwungene Teilnahme von wettkampbegeisterten Sportlern welche ehrgeizig kämpfen.     So wird es auch im nächsten Jahr sein. 

Der Wanderpokal

Ein Lauf

Die Fördermittelzusage

Siegerehrung

Alle Teilnehmer

08. September, Erntefest

Wahrscheinlich waren über eintausend Gäste auf dem Festplatz. Unsere Feuerwehr war verantwortlich den Festumzug abzusichern und zu begleiten. Des weiteren gab es Erbsensuppe aus der Gulaschkanone. Die Kameraden aus Ueckermünde zeigten eine Höhenrettung. Kamerad Volker Rohde zeigte in der Motormühle Teile seiner Spielzeugsammlung.

Der Förderverein unserer Feuerwehr sorgte wie in jedem Jahr für lecker Eis.  

Kamerad Sebastian Quast in luftiger Höhe

Volkers Ausstellung in der Motormühle

Die Eisverkäufer

23. September, Einsatz 09/18

Um 5.25 Uhr werden wir alarmiert.

Einsatzstichwort. Pkw Brand.

An der Zarowbrücke in Richtung Ueckermünde brennt ein Transporter in voller Ausdehnung. Personen sind nicht in Gefahr. Unter Atemschutz wird der Kleintransporter gelöscht. Mit vor Ort waren die Feuerwehren aus Meiersberg, Ferdinandshof und Altwigshagen. Unsere Fahrzeuge waren mit 1:7 und 1:5 besetzt. Gegen 8.00 Uhr sind wir wieder einsatzbereit. 

Am Einsatzort

06. Oktober, Verein

Seit einer Ewigkeit suchen wir nach einer Lösung um den Komfort bei der Versorgung zu verbessern. Die Lösung scheint gefunden. Auf der Insel Usedom stand ein Verkaufswagen welcher da nicht mehr benötigt wurde. Am 28.09. fuhren wir zum anschauen und entschieden, den nehmen wir. Also ging es heute auf die Sonneninsel um den Anhänger nach Lübs zu holen. Die Überführung klappte gut. Um den Wagen an unsere Bedürfnisse anzupassen sind wenige Arbeiten notwendig. Ob es mit der Farbgebung in diesem Jahr noch was wird liegt am Wetter, wir werden sehen. Auf jeden Fall ist zum Martinsfeuer am 10.11. die erste Nutzung. 

Der Verkaufswagen

05. bis 07. Oktober, Jugendfeuerwehr

Die Feuerwehr Ferdinandshof führte mit Ihrer Jugendfeuerwehr ein Wochenende zum Thema Berufsfeuerwehr durch. Wir waren dazu herzlich eingeladen. Das Wochenende war ausgefüllt mit vielen „Einsätzen“, vom kleinen außer Kontrolle geratenen Gartenfeuer über Tierrettung, Pkw Brand bis hin zur Menschenrettung in der Motormühle in Lübs. Ein Interessantes und anstrengendes Wochenende für die Kinder- und Jugendfeuerwehr. 

13. Oktober, Einsatz 10/18

Meldungseingang: 17.49 Uhr, VU B109 Abzweig Wietstock PKW-Motorrad.

Vorgefundene Lage:

VKU zwischen PKW und KRAD, 3 verletzte Personen

Eingeleitete Maßnahmen:

Sicherung der Einsatzstelle, Batterie an den Fahrzeugen abgeklemmt, Sicherung Hubschrauber-landeplatz, Sichtschutz errichtet

Abschließende Maßnahmen:

Einsatzstelle geräumt und Betriebsstoffe abgebunden, An POL übergeben

Einsatzende 21.35 Uhr

Einsatzleiter : Markus Gröschl

Personal:

LF 16/12, Besatzung 1/7

TSF-W, Besatzung 1/3

Reserve,  3 Kameraden 

Foto: Nordkurier, Ch. Niemann

16. Oktober

Von der Ostseewelle erhält jede Feuerwehr einen Wimpel. Das ist ein Dankeschön für die Einsatzbereitschaft in diesem trockenem Sommer.

10. November, Martinsfeuer

Das diesjährige Martinsfeuer lockt etwa 60 Gäste an. Um 17.00 Uhr beginnt die Veranstaltung in der Lübser Dorfkirche. Pfarrer Schildt erzählt dort die Geschichte vom heiligen Sankt Martin. Die Zuhörer gehen dann mit Fackeln und Lampions zum Sportplatz, dort haben die Kameraden dann schon das Feuer entzündet. Der Förderverein steht im neu angeschafften Verkaufswagen bereit.

Der "neue" Verkaufswagen

15. November, Wahl Amtswehrführung

Nach sechs Jahren Amtszeit muss neu gewählt werden. Eine große Überraschung gab es allerdings nicht. Es bleibt fast alles beim Alten, die Ämter werden lediglich getauscht. Kamerad Jan Schröder (FF Eggesin) ist ab 01.01.2019 Amtswehrführer, als Vize fungiert dann Kamerad Jürgen Gröschl (FF Lübs).

             J. Gröschl                           K. Fleck                               J. Schröder

Foto. Nordkurier Katja Richter

      TERMINE

23. März, Jahreshauptversammlung KFV in Ducherow

20. April, Osterfeuer

18. Mai, Amtsausscheid in Lübs

22. Juni, Kreisausscheid in Neetzow

10. August, Haffpokal

kachelmannwetter.com

Alle Warnungen für Deutschland

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Waldbrandstufe

       

1