Am 31.07.2010 wurden wir von der Feuerwehr Bellin zu einem Feuerwehr Fußballturnier eingeladen. Wir erreichten den 2. Platz, da wir uns der Feuerwehr aus Torgelow geschlagen geben mussten. Zur Freude der Kameraden aus Lübs erhielt der Kamerad Ralf Gebhardt, die Auszeichnung "Bester Torwart". Bei diesem Turnier nahmen aus Lübs teil: Kamerad Sven Schulz, Thomas Gröschl, Andreas Gröschl, Marko Gröschl, Jörg Margelowsky, Mirco Margelowsky, Ralf Gebhardt und Tommy Neckel. Als Betreuer: Günter Auras, Markus Gröschl. Im Ganzen ein schönes Turnier

Dorffest in Heinrichshof

 

Der kleine Ort mit 60 Einwohnern hatte am 7.08.2010 sein 2. Dorffest gefeiert. Frauen des Ortes sorgten wiederum für Kaffee und Kuchen. Zu dem Tag wurden auch ehemalige Bewohner des Ortes, soweit diese ermittelt werden konnten, eingeladen. Die Einladung fand regen Zuspruch. Im Nu wurden 130 Teilnehmer gezählt. Die Freude war groß, hatten sich einige doch seit mehr als 50 Jahre nicht gesehen und gesprochen. Der Austausch an Erinnerungen war reichlich. Diese Feier hatte den Charakter wie bei einem Klassentreffen.

Wir als Freiwillige Feuerwehr haben die Versorgung übernommen.

 

Am 19. August besucht der Bundestagsabgeordnete Christoph Poland im Rahmen seiner Radtour durch das Amt "Am Stettiner Haff" unsere Feuerwehr. In der Ankündigung im Amtsblatt zu diesem Besuch stand zwar "Kommen Sie mit mir ins Gespräch über Ihre Sorgen und Nöte" aber dazu war leider kaum Zeit. Ein kurzer Blick ins Gerätehaus und die obligatorischen lobenden Worte des Abgeordneten und schon war der Besuch vorbei.

                                        v.l. Bürgermeister, Bta Christoph Poland, Wehrführer

Am 11. September wird im Dorf das Erntefest gefeiert. Wir begleiten den Festumzug und nehmen die notwendigen Absperrungen vor.

                                                Volker bei der Arbeit

 

Vor der Mitgliederversammlung werden die neuen Sportanzüge übergeben. Gesponsert von der  Allianz Generalvertretung Axel Auras. Damit sorgt er nun neben den Trikots für die komplette Sportbekleidung. Einen Fußball dazu gibt es auch noch.

Am 25. September starten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr zum Kletterwald Ückeritz. Fast alle Kinder und Jugendliche trauen sich auf die recht anspruchsvolle Kletterstrecke. Nach zwei Stunden klettern geht es dann in Richtung Wolgast zum Essen nach Mc Donalds. Gestärkt sollte es dann zur Schmetterlingsfarm nach Trassenheide gehen. Sollte, wäre da nicht genau gegenüber ein Out Door  Kinderspielplatz welcher dann schnell die vielen schönen Schmetterlinge vergessen lässt. Nach knapp zwei Stunden spielen und toben geht es dann in Richtung Heimat. Alle Kid´s sind zufrieden und werden heute bestimmt gut schlafen. Für die Fahrt dorthin stellen die AWO und die Kreisjugendfeuerwehr die Fahrzeuge zur Verfügung.

Am Samstag, den 02. Oktober findet bei gutem Wetter in Britzig der Jugendmarsch zu Ehren des Landrates statt. Wir belegen den 12. Platz von 16 Mannschaften. Der Marsch ist von der Britziger Truppe wie erwartet sehr gut vorbereitet. Die einzelnen Stationen sind ideenreich und teils sehr anspruchsvoll gestaltet. Es geht längs und quer durch das Dorf und so haben wir noch nebenbei den Ort Britzig kennen gelernt. Sieger ist die Jugendfeuerwehr Heinrichswalde/Eichhof. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr in Heinrichswalde.

Am 09. November führen wir zusammen mit Soldaten unserer Patenkompanie eine Spendensammlung für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge durch. Dank der spendenfreudigen Lübser kommt eine Summe von 621 €(Nordkurier) zusammen.

11.11.Martinsfeuer

Nach der Veranstaltung in der Kirche von Lübs zieht  Pfarrer Schild mit der Martinsgans begleitet von vielen Kindern und Erwachsenen zum Sportplatz, wo pünktlich um 18.00 Uhr  auch in diesem Jahr das traditionelle Martinsfeuer abgebrannt wird.

Am 12. November  findet eine Kranzniederlegung zum Gedenken der Opfer des 2. Weltkrieges an den Kriegsgräbern statt. Der Vorsitzende des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge des Kreises, Siegfried Wack hält die Rede. Die Veranstaltung beginnt mit der feierlichen Einweihung der neuen Feierhalle auf dem Lübser Friedhof.

      v.l. Kam. M Hirte, Siegfried Wanke, Siegfried Wack, Kam. M. Margelowsky

27. November wir übernehmen die Versorgung bei einer Treibjagd.

Verdienstvolle Feuerwehrleute geehrt

70 Jahre sind eine sehr lange Zeit. Kamerad Wilhelm Peise ist seit sieben Jahrzehnten Mitglied unserer Feuerwehr. Dafür ist er während der traditionellen Ehrung der Feuerwehrleute des Amtes "Am Stettiner Haff" ausgezeichnet worden.

      v.l. Kam Wilhelm Peise, Werner Hachbart, Kbm. Marko Stange

Weihnachtsfeier am 03.12.2010

08.12 Frau Zahl von der AWO überreicht einen Scheck über jeweils 50,- € an die Jugendfeuerwehr und an das Jugendfreizeitzentrum. Vielen Dank dafür.

       v.l. Frau Zahl, die Zwillinge Lehmann, Frau Müller (leiterin JUKI) A. Gröschl (Jugendwart)

Am 18.12.2010 Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr

Vor der Weihnachtsfeier ging es erst in den Lübser Wald zum rodeln. Auch im Jahr 2010 sorgt Mathias Hirte dafür, dass es für die Jugendfeuerwehr wieder eine Überraschung gibt! Tolle Rucksäcke mit der Aufschrift FEUERWEHR LÜBS.

Truppmannausbildung

Deckenarbeiten in der Fahrzeughalle

Noch vor den Weihnachtsfeiertagen 2010 begannen die Kameraden mit dem Abriss der alten Decke und mit dem Einbau der Neuen in der Fahrzeughalle.

Selbst an den Feiertagen wurden von Thomas und Markus Gröschl weiter daran Gearbeitet.

Wir bedanken uns für die Unterstützung mit Hilfsmittel und Geräten rechtherzlich bei der Tischlerei Egbert Peise in Heinrichshof und der Pommernbau GmbH in Lübs sowie der Agrar GmbH für die Unterstellung der Fahrzeuge.

30.12.2010 Gebäudebrand in Ferdinandshof

Alamierung um: 04:05 Uhr

Anzahl Fahrzeuge: 2

Mannschaftsstärke: 16

PA-Träger: 5

2011

04. Januar

Am 04.01 geht es mit der Truppmannausbildung weiter denn am 29. Januar ist Prüfung, bis dahin soll alles gut klappen.

08. Januar

Am 08. Januar veranstaltet der Dorfclub das Weihnachtsbaumverbrennen. Wir beobachten das Geschehen und helfen natürlich. Irgendwann und irgendwie brennen dann auch die klatschnassen Bäume.

22. Januar
Am 22. Januar absolvieren die meisten Kameraden der aktiven Gruppe den Lehrgang bzw. die Erweiterung Lebensrettende Sofortmaßnahmen. Durchgeführt wird der Lehrgang vom ASB, der Ausbilder ist Herr Herre.
                                             Jessy übt die stabile Seitenlage
29. Januar
Um 9.00 Uhr wird es ernst für die angehenden Truppmänner und Truppfrauen, es steht die Prüfung an. Kamerad Schultz Kreisausbilder bei Feuerwehrverband nimmt die Prüfung ab. Die Kameradinnen Jessy Eben, Juliane Fürchau und Kristin Lange sowie die Kameraden Sven Schulz, Alexander Beckmann, Sebastinan Kühl und Markus Hirte bestehen die Prüfungen mit guten bis sehr guten Ergebnissen.

                          Konzentration und Nachdenken ist hier gefragt

Jahreshauptversammlung

Etwa 3000 Stunden verbringen die Kameraden im Jahre 2010 bei vielen Veranstaltungen, Einsätzen und Bauarbeiten im und am Gerätehaus. Gäste unserer Versammlung sind der Bürgermeister Herr Wanke, der Kreistagspräsident Herr Texter, der Kreisbrandmeister Kamerad Stange, der Fachbereichsleiter Brand- und Katastrophenschutz Herr Hackbart. Des Weiteren durften wir den Gemeindevertreter Herrn Jäschke und eine Abordnung der Feuerwehr Altwigshagen als Gäste begrüßen. Befördert werden nach abgeschlossener Grundausbildung zur Feuerwehrfrau, die Kameradinnen Jessy Eben, Juliane Fürchau und Kristin Lange. Zum Feuerwehrmann der Kamerad Alexander Beckmann. Zum Oberfeuerwehrmann die Kameraden Markus Hirte und Sebastian Kühl zum Löschmeister wird der Kamerad Sven Schulz befördert, welcher bei der letzen Vorstandssitzung zum Sicherheitsbeauftragten berufen wurde. Kamerad Tommy Neckel ist seit 10 Jahren Mitglied unserer Feuerwehr.

06. März

Einsatz Fahrzeugbrand
Gegen 20.30 Uhr werden wir zu einem Fahrzeugbrand zwischen Altwigshagen und Demnitz gerufen.
Besatzung TLF: 1/8, Besatzung TSF: 1/3

17. März Ausbildung Technische Hilfeleistung

Die Kameraden der Feuerwehr Ueckermünde führen schon seit langem einmal jährlich eine Ausbildung „Technische Hilfeleistung „ mit uns durch. Wir werden von Zeit zu Zeit doch mal zu Verkehrsunfällen alarmiert, obwohl wir keine Ausrüstung für eine umfangreiche technische Hilfeleistung besitzen. Um bei diesen Einsätzen schon die Erstversorgung der Verunfallten vornehmen zu können und einiges vorzubereiten bis eine Feuerwehr mit der entsprechenden Ausrüstung vor Ort ist, ist diese Ausbildung für uns enorm wichtig.

25. März

Die Kameraden Günter Auras, Jürgen Gröschl und Frank Schlorff fahren zur Jahres-hauptversammlung des Kreisfeuerwehrverband.

06. April

In Ueckermünde findet eine Informationsveranstaltung zu Problemen bei Bränden in Gebäuden mit Solaranlagen auf Dächern statt.

19. April

In Torgelow findet das 13. Hallenfußballturnier statt. Wir erkämpfen uns den 2. Platz.

23. April Osterfeuer

Auch das 15. Osterfeuer in unserer Gemeinde ist wieder gut besucht. Zahlreiche Einwohner und Gäste genießen bei schönstem Wetter die Stunden am Feuer. 

02. Mai

Der Spieß unserer Patenkompanie wird verabschiedet. Der Bürgermeister, Bürger der Gemeinde und eine Abordnung unserer Feuerwehr verabschieden den Spieß Henning Peters und wünschen Ihm viel Erfolg und Spaß bei der Bewältigung seiner neuen Aufgaben.

07. Mai

Die Jugendfeuerwehr besucht die Feuerwehr Ferdinandshof Zum Tag der offenen Tür besucht unsere Jugendfeuerwehr die Kameraden in Ferdinandshof und ist dabei wie der neue ELW in Dienst gestellt wird.

                                                      beim Appell

                                              der neue ELW fährt ein

Ende April, Anfang Mai

Es wird für den Amtsausscheid trainiert. Das Training findet zwar nicht wie gewünscht statt, sondern jedes Mal mit anderen Kameraden und nicht so oft. Aber alle sind guten Mutes, es wird schon.

14. Mai

Amtsausscheid in Luckow und es ist geworden und zwar der erste Platz. Mit 28.72 sec. knapp vor Grambin und Ahlbeck holen wir uns den Pokal. Nach kaum Training und vielen Querelen hat es dann doch gereicht, um wunschgemäß vor Grambin zu sein. Gleichzeitig findet ein Stationswettkampf der Jugendfeuerwehren statt. Unsere Jugendfeuerwehr belegt hier den 5. Platz.

04. Juni Kindertagsfeier auf dem Sportplatz

Das Feuerwehrauto darf bei einem Kinderfest auf keinen Fall fehlen. Einige Kameraden sind bei der Gestaltung des Kinderfestes dabei.

18. Mai


Nachdem wir uns beim Amtausscheid für die Kreismeisterschaft qualifiziert haben treten wir zum Kreisausscheid an.
Im strömenden Regen fahren wir nach Strasburg.  Dort angekommen stellen wir mit Erschrecken fest, der Wettkampfverteiler liegt an Ort und Stelle aber leider in Lübs. Wettkampsgeräte borgen geht nicht also Kamerad Mathias Hirte düst wie die Feuerwehr nach Lübs und holt den Verteiler. Es sieht nicht so aus als ob es sich geloht hat denn im ersten Lauf löst sich der B-Schlauch vom Verteiler und der Lauf ist hin. Aber einen Lauf haben wir ja noch. Der Zweite Lauf klappt so gut, dass wir mit 27,08 sec. Vizemeister 2011 im Landkreis Uecker – Randow werden. Gefolgt von der Feuerwehr Rollwitz und der Feuerwehr Grambin Den ersten Platz erkämpft die Feuerwehr Book mit um die 23 sec.

                                           Der Pokal

Die Wettkampfmannschaft v.l. A. Dörwald, M.Gröschl, M.Margelowsky,Maskotchen und Glücksbringer Finn, R.Gebhardt,F.Sembach,A.Beckmann,A.Gröschl

24. bis 26. Juni

Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Uecker – Randow
Das Wochenende verbringt unsere Jugendfeuerwehr beim Jugendzeltlager in Penkun. Dank der Agrar GmbH Lübs, der Fa. Pommernbau und der AWO, welche uns Fahrzeuge zur Verfügung stellen, können wir alle zusammen nach Penkun fahren. Gegen 18.30 Uhr sind wir dann auf dem Platz. Rasch das Zelt aufbauen, Essen und dann ist auch schon Zeit für den Eröffnungsappell. Danach ist Lagerdisco und um 23.00 Uhr Nachtruhe. Am Samstag findet eine Lagerolympiade statt. Bei einem Stationswettkampf müssen die verschiedensten Aufgaben gelöst werden. Wir erkämpfen den 7. Platz von 22 Mannschaften. Den Nachmittag verbringen wir mit selbst gestalteter Freizeit. Wir fahren baden und Eis essen. Abends gibt es wieder eine Lagerdisco mit Showeinlage in Form von Livemusik. Am Sonntag findet der Kreisausscheid statt. Für Jugendfeuerwehren die nicht am Kreisausscheid teilnehmen können gibt es einen Schnelligkeitswettbewerb. Bei diesem Wettbewerb belegen die Mannschaft Lübs I den Platz 16 und die Mannschaft Lübs II den Platz 7. Das Wochenende war eine gelungene Sache, alles hat gepasst, die Verpflegung war super, dass Wetter ging so, aber das lässt sich ja nicht ändern

02. Juli

Feuerwehrfest in Hammer an der Uecker.

Die Feuerwehr Hammer an der Uecker wird 90 Jahre. Wir nehmen mit unserem TLF am Festumzug teil und überbringen Glückwünsche an die Kameraden der Feuerwehr Hammer an der Uecker.

25. Juni

2. Lübser Fußballturnier der Feuerwehren Das Turnier findet in Lübs auf dem Sportplatz statt. Leider nehmen nur wenige der eingeladenen Mannschaften daran teil  Anwesend sind 3 Mannschaften der Feuerwehr. Torgelow, Ducherow und Lübs .Diese spielen um den Pokal des Bürgermeisters. Ferner nimmt eine Mannschaft aus Resko (PL), Spieler die vor Jahren in Lübs gespielt haben, teil. Mit von der Partie sind auch eine Mannschaft unserer Pateneinheit und die „Alte“ Herrenmannschaft von Traktor Lübs. Sieger wurde die FF Torgelow, 2. die FF Ducherow, 3. die FF Lübs

02. Juli Atemschutzbelastungsübung in Pasewalk

Ein Mal im Jahr muss jeder PA-Träger die Atemschutzübungsstrecke in Pasewalk durchlaufen. Heute sind die Kameraden Ralf Gebhardt, Thomas Milleville, Thomas und Andreas Gröschl an der Reihe. Die Übung ist zwar anstrengend, aber alle haben den Test mit Erfolg bestanden.

                                          Thomas auf der Endlosleiter

05. Juli Informationsveranstaltung in Pasewalk

Die Kameraden Günter Auras und Jürgen Gröschl besuchen eine Informationsveranstaltung zum Thema Ölspurbeseitigung. Die Veranstaltung ist gut besucht und es ist interessant zu erfahren, dass wir doch nicht in jedem Falle die Ölspuren beseitigen müssen.

19. Juli

Brand im Dorf. Gegen 23.30 Uhr werden wir alarmiert. Das alte BHG Gebäude brennt bei unserem Eintreffen in voller Ausdehnung. Ca. 0.30 ist das Feuer unter Kontrolle und fast abgelöscht. 14 Kameraden und beide Fahrzeuge sind im Einsatz. Gelöscht wird mit 3 C-Rohren und ein B-Rohr zur Sicherung der reetgedeckten Scheune von Hans Rupp.. Die Polizei ist vor Ort und auch die Brandursachenermittler.

                                       

                                    Kurz nach unserem Eintreffen

                                             Bei den Löscharbeiten

30. Juli

Gegen 9.00 Uhr werden wir alarmiert, weil Wasser in den Heizungskeller der Fam. Peters läuft. Nachdem Frau Peters schon die halbe Nacht  versucht hat das Wasser mit einer Teichpumpe zu entfernen, hofft sie dass wir es schaffen. Wir versuchen das Wasser in der Auffahrt mit der TS abzupumpen was auch ganz gut funktioniert. Bei der Nachbarfamilie steht das Wasser etwa 25 cm. im Eingangsbereich. Wir nutzen das Wasser der TS um mit der Wasserstrahlkellerpumpe zu arbeiten und bekommen so gleichzeitig auch hier das Wasser weg.    

Gegen 14.00 Uhr werden wir erneut alarmiert weil im großen “Neubau“ Wasser im Keller steht. Mit der Wasserstrahlpumpe ist der Schaden recht schnell behoben.

11. August

Beratung des Vorstandes mit dem Bürgermeister über den Bau von sanitären Anlagen. Da wir in unserem Gerätehaus keine sanitären Anlagen haben, nutzen wir die Toiletten der AGRAR GmbH oder die im Sportlerheim. Beides ist aber kein annehmbarer Zustand, da eine nicht immer offen die andere zu weit weg ist. Nun wird nach langem Überlegen und hin und her eine Sanitäranlage gebaut.

20. August,

August In Eichhof findet der Marsch der Jugendfeuerwehren zu Ehren des Landrates statt. Die Kameraden aus Eichhof haben den Marsch gut organisiert und sich anspruchsvolle Spiele ausgedacht. Das Wetter ist gut, dass Essen hat geschmeckt, wir belegen leider nur den 14. Platz.

31. August, Technikvorführung in Pasewalk
Auf dem Gelände der Feuerwehr Pasewalk findet eine Technikvorführung verschiedener Firmen statt. Gezeigt werden Schmutzwasserpumpen, Belüftungsgeräte, Hohlstrahlrohre, Wasserwerfer und Kleinschaumgeräte. Die Schmutzwasserpumpe zeigt bei allen besonderes Interesse und würde auch in unserem Bestand gut passen.

03. September

Um 03.41 Uhr werden wir zu einem Gebäudebrand nach Meiersberg gerufen. Ausrückezeit 03.49 Uhr. In Meiersberg brennt ein Stallgebäude in voller Ausdehnung mitten im Dorf. Beide Fahrzeuge sind mit 1/5 besetzt

Bei den Löscharbeiten

10. September, 90 Jahre Feuerwehr

Pünktlich um 9.30 Uhr startet der Festumzug. Leider ohne Kapelle, da diese sehr kurzfristig abgesagt hat aber wir wären ja keine Feuerwehr wenn uns nicht auf die Schnelle was einfallen würde. Zum Glück existiert noch in einem CD Schrank eine Scheibe mit Marschmusik. Diese ins Radio und los geht es mit Radetzkymarsch und Co. Zahlreiche Fahrzeuge aus unserem Amtsbereich, dem Amtsbereich Torgelow/Ferdinandshof sowie der Bundeswehr-feuerwehr nehmen am Umzug teil. Auf dem Festplatz angekommen hält der Bürgermeister die Festrede, anschließend nimmt er Beförderungen vor. Befördert werden zur Feuerwehrfrau die Kameradin Jessy Eben, zur Oberfeuerwehrfrau die Kameradin Kristin Lange, zur Hauptfeuerwehrfrau die Kameradin Marianne Leber, zum Löschmeister die Kameraden Volker Rohde und Hans Rupp. Sebastian Quast muss seine Jugendfeuerwehruniform abgeben, weil er mit heutigem Tage zur aktiven Gruppe zählt. Er beginnt noch heute den Lehrgang Truppmann und wird gleich im Anschluss an dem Festappell vom stellvertretenden Amtswehrführer nach Eggesin zum Lehrgang gefahren. Der Wehrführer nimmt anschließend die Glückwünsche der anwesenden Wehren entgegen. Der Erbseneintopf, zubereitet von der Feuerwehr Altwigshagen, ist sehr lecker und hat allen geschmeckt. Eine ganz besondere Überraschung hat der Kamerad Peter Braun aus Torgelow für uns mitgebracht. Wir suchen schon seit Jahren ein Bild von unserem alten Gerätehaus, Der Kamerad Braun hat uns ein gerahmtes Foto vom Gerätehaus aus dem Jahre 1936 geschenkt. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich, ist das Foto doch eine wertvolle Bereicherung für unsere Feuerwehrchronik

16. September unsere Feuerwehr erhält von der AWO einen Gutschein für eine Floßfahrt.

            Der Wehrführer bekommt der Gutschein von Herrn Grams überreicht

29. September Besuch in der KITA

Es ist wie immer schön und voller Spannung wenn wir unsere KITA besuchen. Wie in jedem Jahr führen wir die Brandschutzerziehung in unserer KITA durch. Die Kameraden Günter Auras, Andreas Gröschl und Markus Hirte besuchen die Kinder um Ihnen Lehrreiches und Interessantes über den Brandschutz zu erzählen.
Einen Notruf abzusetzen ist für die Kid´s kein Problem. Auch viele andere Verhaltensweisen bei Gefahr haben die Kinder gut drauf. Es zeigt sich, dass so eine Brandsschutzerziehung viel Wert ist, weil die Kinder viel behalten und so in der Lage sind bei Gefahr sich und anderen zu helfen.

08. Oktober

In der Feuerwehr Ueckermünde findet der Tag der offenen Tür statt. Wir besuchen die Ueckermünder Kameraden mit einigen Mitgliedern der Jugendfeuerwehr.

 

09. Oktober, Heute vor genau 90 Jahren wurde unsere Feuerwehr gegründet, Aus diesem Anlass, findet wie damals eine Festversammlung statt. Wehrführer und Bürgermeister blicken in Ihren Reden zurück und Erinnern an gute und nicht so gute Ereignisse. Es finden noch Beförderungen statt für die Kameraden welchen am 10.09. nicht bei der Feier sein konnten. Die ehemaligen Wehrführer erhalten zum Dank für Ihre Arbeit „Blumen“ in Form eines Erinnerungspokal. Zum Abschluss gab es Gegrilltes und  Kam. Uwe Kühl reichte lecker Kesselgulasch.

05. November

Ausbildung Motorkettensäge In Zusammenarbeit mit den Ueckermünder Kameraden führen wir die Ausbildung an der Motorkettensäge durch. Um die Schwierigkeit und somit die Qualität der Ausbildung zu erhöhen wird ein trockener Baum von oben abgetragen. Wir haben den Baum und die Ueckermünder die Technik (Drehleiter). Jeder Sägenführer ist mal dran die Säge zu bedienen und so ist der Baum schnell zersägt. Zum Schluss ist noch die günstige Gelegenheit für ein paar Fotos aus luftuger Höhe zu machen.

18. November

17.05 Alarmierung
Es geht zu einem Stallbrand in die Dorfstraße 12. Kinder und die Leiterin des Jugendfreizeitzentrums Frau Müller stehen auf der Straße und berichten der anrückenden Feuerwehr aufgeregt, dass sich in dem Gebäude noch mindestens ein Kind befinden muss. Feuer ist von außen nicht zu sehen aber starker Rauch quillt aus allen Öffnungen und dem Dach. Unser TLF geht in Stellung, die Atemschutzgeräteträger rüsten sich aus und beginnen mit der Suche nach den Kindern. Der Beginn der Suche hat sich leider etwas verzögert, weil nicht gleich ein Sicherungstrupp zur Verfügung steht. Es kommt die Meldung – Kind gefunden- und dann ab ins Freie. Die Kameraden des TSF stellt die Wasserversorgung her. Ein weiterer Trupp baut eine Leitung zum Schutz des Nachbargebäudes auf. Kurze Zeit später rückt die mitalarmierte Feuerwehr Ückermünde mit drei Löschfahrzeugen an. Die Besatzung des Ueckermünder TLF unterstützt uns bei den Löscharbeiten und die Männer vom LF leuchten die Einsatzstelle aus. Die Kameraden der Feuerwehr Bellin beginnen mit dem Aufbau der zweiten Löschwasserversorgung. Gegen 17.45 Uhr kommt die Meldung –Feuer unter Kontrolle- gegen 18.00 – Feuer aus-. Das ganze ist zum Glück nur eine Übung. Von den Kameraden Günter Auras, Jürgen Gröschl aus Lübs und den Kameraden Enrico Rennecke und Andre Panzlaff aus Üeckermünde ist die Übung so gut vorbereitet, dass es manchem erst gegen Ende auffällt das es eine Übung ist. Nachdem das Feuer gelöscht ist führt die Feuerwehr Ückermünde ein tragbares Schaumlöschgerät vor.Die Auswertung der Übung ergibt, das die gestellten Aufgaben im Wesentlichen gut erfüllt sind. Die Zusammenarbeit mit den Ueckermündern ob Ausbildung, Einsatz oder Übung gestaltet sich immer sehr gut. Im Anschluss der Übung gibt es Abendbrot im Gerätehaus

16. Dezember

die Jugendfeuerwehr gestaltet zusammen mit den Kindern und Jugendlichen des Freizeitzentrum „Jukis“ eine Weihnachtsfeier. Günter spielt den Weihnachtsmann.

2012

05. Januar

Gegen 21.30 Uhr werden wir alarmiert. Es geht nach Finkenbrück. Es besteht die Gefahr dass der Sturm von einem leerstehenden Haus Dachpappe auf die B109 weht. Die Kameraden aus Altwigshagen übernehmen die Sache, so dass wir wieder zum Gerätehaus zurückfahren können. Das TSF ist mit 1/5 besetzt und das TLF mit 1/8.

 

Unser TSF erhält andere Sondersignale. Die Anlage ist aus dem Bestand der Polizei und somit in grün geliefert. Derzeit wird die Anlage für unsere Feuerwehr umgestaltet und in Kürze auf dem TSF montiert.

21. Januar

Die Kameraden Thomas und Jürgen Gröschl sowie Rico Margelowsky montieren die neue Signalanlage.

                        Beim montieren der Anlage (Thomas auf dem Dach)

28. Januar

Seepokal der Jugendfeuerwehren in
Altwigshagen. Mit leider nur fünf Mitgliedern unserer Jugendfeuerwehr fahren wir zum Wettkampf. Wohl auch durch das Fehlen der anderen Mitglieder ist die Motivation bei einigen nicht sehr groß. Es reicht am Ende nur zu einem Platz 22.

                                        Alexander beim Seilspringen

                     bei Markus klapp es gut mit dem Schwimmflossen

             stolpern und nicht schnell wieder aufstehen, da ist die Zeit weg

04. Februar

Pünktlich um 14.00 Uhr beginnt unsere Jahreshauptversammlung. Als Gäste können wir den Bürgermeister Herrn Wanke, Frau Fleck vom Amt und den Stellvertretenden Amtswehrführer Kam. Hübener begrüßen. Der Wehrführer blickt im Rechenschaftsbericht auf das Jahr 2011 zurück. Die Kameradinnen und Kameraden verbrachten im vergangenen Jahr 3016 Stunden in und um die Feuerwehr. Das Interesse und die Einsatz-bereitschaft waren recht unterschiedlich so brachte es der eine auf 4 Stunden und andere waren mit knapp 250 Stunden dabei. Im Durchschnitt waren bei  den Alarmierungen 13 Kameradinnen und Kameraden vor Ort davon min. 5 PA - Träger. Der Bürgermeister verspricht seinerseits die best mögliche Unterstützung. Die Finanzierung ist im Haushaltsplan gesichert. Kamerad Hübener richtet seine Grußworte an uns und kommt mit einem interessanten Ausbildungsangebot in Sachen Photovoltaikanlagen auf uns zu. Das Angebot nehmen wir natürlich an und werden demnächst einen Termin machen.
Mit Blumen und einer Urkunde geehrt werden für 25 Jahre Mitgliedschaft die Kameradinnen Inge Schley und Marianne Leber sowie die Kameraden Ralf Lübken, Jörg Margelowsky und Andreas Räth. Rico Margelowsky erhält endlich seine Auszeichnung für 10 Jahre Treue Mitgliedschaft aus dem Jahre 2009. Da Rico bei den letzten beiden Jahreshaupt-versammlungen wegen seiner Arbeit in Hamburg nicht da sein konnte und wir ihm die Auszeichnung nicht so einfach nebenbei geben wollten hat es dann heute geklappt.
Im Anschluss gib es Kaffe und selbstgebackenen Kuchen. In gemütlicher Runde wird noch über dieses und jenes gesprochen wo dann zum späteren Zeitpunkt eine Bockwurst recht willkommen ist.

11. Februar

am Lehrgang "Weiterbildung Digitalfunk" nehmen 11 Kameraden teil.

  eins von den neuen Funkgeräten und die Teilnahmebestätigungen

18. Februar

Am Nachmittag findet zum ersten Mal unser Skat - und Romméturnier statt. Wir haben zwar mit mehr Skatspielern gerechnet aber es wird immerhin an drei Tischen gespielt. Zum Rommé spielen finden sich zehn Leute zusammen.

Die Sieger beim Skat. 1. Platz Karsten Kietzmann, 2. Platz Jürgen Schley, 3. Platz Ernst Schuhmann.

Beim Rommé gibt es gleich 3 Sieger: Tisch 1 Frau Jakobi, Tisch 2 Frau Trautner, Tisch 3 Frau Repschläger.

 eins von den neuen Funkgeräten und die Teilnahmebestätigungen

25. Februar

Heute findet um 9.00 Uhr die Ausbildung “Erste Hilfe” statt. Diese Ausbildung ist alle zwei Jahre Pflicht für unsere Feuerwehrangehörigen. Da es zum Glück bei uns nicht so oft zu Notfällen kommt, geraten die erforderliche Routine und Fingerfertigkeit schnell in Vergessenheit. Aus diesem Grunde führen wir diese Ausbildung jährlich durch. Die Veranstaltung ist wie immer gut besucht, es nehmen 17 Kameradinnen und Kameraden teil. Rene Röhmild vom ASB führt diese Ausbildung durch. Anschaulich erklärt er Bekanntes und für uns Neues auf diesem Gebiet.

                                Andreas übt die neue stabile Seitenlage

                                        Sebastian an der Übungspuppe

  Sebastian und Alexander legen wie die Profis bei Markus einen Verband an

30. März

Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes.

In Torgelow im „Haus an der Schleuse“ beginnt um 19.00 Uhr die letzte Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Uecker-Randow.

Mit 8 Gegenstimmen wird der Beschluss gefasst mit den Kreisfeuerwehrverband Ostvorpommern zu fusionieren. Es wird ein Stellvertreter des Kreisbrandmeisters gewählt sowie drei neue Beisitzer.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der Feuerwehr-Schalmeienkapelle Penkun.

04. April

Die Kameraden Günter Auras und Jürgen Gröschl besuchen eine Veranstaltung in Pasewalk. In dieser Veranstaltung werden Vorinformationen zur externen Notfallplanung und objektbezogenen Einsatzplanung der Kräfte der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr für die Erdgasfernleitung NEL und OPAL gegeben. Hierzu legt Herr Freisleben, SB Katastrophenschutz in der Kreisverwaltung, seine Vorstellungen dar.

07. April, Osterfeuer

wir haben große Probleme das Osterfeuer zu entzünden. Trotz trockenem Kaminholz, Stroh und Pappe macht der Schneeregen viele Versuche zunichte. Es finden sich aber etwa 50 Gäste ein, so dass die Bratwurst und der Glühwein gut angenommen werden. Jeder hat natürlich gute Ratschläge wie das Feuer dann doch noch brennen kann. Es hört sich auch gut an wenn gesagt wird: „Ihr seid ja eigentlich da um das Feuer auszumachen und das bekommt ihr gut hin“. Mit fast zwei Stunden Verspätung, reicht die Flamme dann doch um sich ein wenig dran zu wärmen.

                                        Das Ergebniss nach einer Stunde

                                                      Die Besucher

                                                Bürger greifen beherzt ein

14. Februar

die Kameradin Kristin Lange sowie die Kameraden Sebastian Kühl, Markus Hirte und Jürgen Gröschl nehmen am Lehrgang "Kettensägenführer" teil. Die theoretische Prüfung bestehen alle mit 0 Fehler. Der Lehrgang findet im Ausbildungszentrum des Feuerwehrverbandes in Pasewalk statt.

12. Mai

Der diesjährige Amtsausscheid findet bei uns auf dem Sportplatz statt.

Es nehmen die Mannschaften der Feuerwehren aus Eggesin, Ahlbeck, Luckow, Torgelow Holländerei, Grambin und Lübs teil.

Die Wettkämpfer starten nicht wie geplant und üblich gegeneinander sondern einzeln auf einer Wettkampfbahn. Mit diesem Umstand müssen die Wettkämpfer auf Grund der nicht so besonders guten Vorbereitung seitens der Amtswehrführung klar kommen. Es fehlen funktionierende Stoppuhren und vor allem Wertungsrichter.

Der Wettkampf läuft spannend und fair bis zum Schluss.

Wir belegen Platz eins und sind somit Amtssieger 2012, gefolgt von der FF Grambin, der FF Ahlbeck, der FF Torgelow Holländerei, der FF Eggesin und der FF Luckow.

                                           Die Wettkampfmannschaften

                                                   Unser erster Lauf

   Fast Unglaublich aber es ist so passiert. Pech für die Grambiner Mannschaft

                                              Die Siegermannschaft

Mitte Mai

Nach vielem Hin und Her sind die sanitären Anlagen nun fertig.

02. Juni

 

Auf dem Sportplatz findet die Veranstaltung zum Kindertag statt. Natürlich sind wir mit dabei. Das Tlf steht für Rundfahrten bereit, was auch gerne von den Kindern angenommen wird. Der Dorfclub als Veranstalter wird auch noch von den Kameraden des THW Ortsgruppe Pasewalk unterstützt. 

23. Juni

Kreisausscheid in Ostvorpommern

 

Einige Interessierte aus dem Feuerwehrverband Uecker-Randow schauen dem „noch“ Nachbarn bei ihrem Kreisausscheid zu. Bei schönstem Wetter und einem Platz voller Zuschauer kämpfen die Kameradinnen und Kameraden aus dem Feuerwehrverband Ostvorpommern um den Sieg. Nach dem ersten Durchgang sind die Wettkämpfer aus Medow mit einer Zeit um 29 sec. die Favoriten. 

27. Juni

Einsatz Waldbrand

 

Gegen 11.15 Uhr werden wir alarmiert. Es geht zu einem Waldbrand an der „Schwarzen Straße“ Nähe Leopoldshagen. Der Weg zum Feuer ist von umgestürzten Bäumen blockiert. Gegen 12.45 Uhr ist der Einsatz beendet. Das Tlf fährt mit acht Kameraden zu diesem Einsatz. 

30. Juni

Wir fahren mit sechs Kameraden und beiden Fahrzeugen zum Jubiläum nach Torgelow-Holl.

07. Juli

Gegen 7.30 Uhr werden wir alarmiert. Es geht zu einem umgestürzten Baum auf den B 109 zwischen dem Abzweig Wietstock und Rathebur. Wir fahren mit beiden Fahrzeugen zum vermeintlichen Einsatzort. Der umgestürzte Baum ist nicht zu finden, außer ein paar Ästen, welche die Autofahrer schon größtenteils von der Straße genommen haben ist nichts zu sehen. Die Kameraden aus Wietstock und Altwigshagen sind ebenfalls vor Ort.

14. Juli

Die Feuerwehr Leopoldshagen feiert ihren 85. Geburtstag. Wir fahren mit fünf Kameraden zum gratulieren.

21. Juli

Einmal im Jahr treffen sich die Kameradinnen und Kameraden der Ehrenabteilung zu einem gemütlichen Beisammensein im Gerätehaus. Obwohl nicht alle da sind, ist es eine gemütliche Runde wo viel aus den alten Zeiten erzählt wird, aber auch die neusten Entwicklungen diskutiert werden. Es gibt selbstgebackenen Kuchen und zum Abendbrot gegrilltes. Gegen 19.30 Uhr verabschieden sich die meisten, in der Hoffnung auf ein gesundes Wiedersehen beim nächsten Mal.

                                            Gemütliches Kaffee trinken

22. Juli

Um 10.00 Uhr findet eine Mitgliederversammlung statt in der eine Satzungsänderung beschlossen werden soll. Anwesend sind 22 aktive Kameraden. Dem Entwurf vom Bürgermeister können wir leider nicht zustimmen, weil es dort nicht geklärt ist in welche Abteilung wir die nicht aktiven Mitglieder unterbringen können. Auf Vorschlag vom Kameraden J. Gröschl wird eine Passive Abteilung in die Satzung aufgenommen. Mit 22 Ja Stimmen wird beschlossen, dass dieser Satzungsvorschlag nun zur Aufsichtsbehörde zwecks Prüfung gegeben wird.

                                             Nach der Abstimmung

19. August

Heute wird der Gutschein von der AWO für eine Barkassenfahrt eingelöst. Los geht es um 10.00 Uhr mit der Barkasse „Grenouille“ ab Eggesin in Richtung Ueckermünde. An der Fahrt sollten die Sieger vom Amtsausscheid teilnehmen aber alle hatten keine Zeit und so sind noch einige Nichtwettkämpfer mitgefahren.

Die Fahrt hat Spaß gemacht, so etwas kann man mal wieder machen.

25. August

Die Kameraden Günter Auras und Jürgen Gröschl fahren zur Fusionsversammlung der Kreisfeuerwehrverbände Ostvorpommern und Uecker-Randow zum Kreisfeuerwehrverband Vorpommern Greifswald.

Die Veranstaltung beginnt um 9.00 Uhr. 15 Tagesordnungspunkte stehen auf dem Plan. Der wichtigste und spannendste ist wohl der Tagesordnungspunkt 10, dort steht nämlich „Bekanntgabe des Wahlergebnisses“. Um 12.10 steht fest wer der neue Kreiswehrführer ist. Für die Feuerwehren aus dem ehemaligen Kreis Uecker-Randow ist er gar nicht so neu, denn es ist der Kamerad Marko Stange. Er setzt sich im zweiten Wahlgang mit 91 zu 84 von 175 möglichen Stimmen gegen seinen Mitbewerber durch. Der 1. Stellvertreter ist der Kamerad Karsten Klinkenberg ebenfalls aus dem ehemaligen Landkreis Uecker-Randow, er bekommt im ersten Wahlgang 117 von 175 möglichen Stimmen. Glückwunsch und viel Erfolg der neuen Kreiswehrführung

19. Oktober

Um 12.10 Uhr werden wir alarmiert. Es geht nach Altwigshagen, dort ist ein Gartenfeuer außer Kontrolle geraten und eine Person hat sich schwer verletzt dabei.

22. Oktober

Gegen 07.00 Uhr werden wir alarmiert. Im Wald in der Nähe von Annenhof brennt eine Forstmaschine. Wir rücken mit beiden Fahrzeugen aus, welche auch voll besetzt sind. Bei unserem Eintreffen brennt die Maschine in voller Ausdehnung. Durch den schnellen Einsatz von Schaum können wir nach ca. 10 min. melden „Feuer unter Kontrolle“.

Zusammen mit uns werden die Feuerwehren aus Altwigshagen, Ueckermünde, Ferdinandshof und Meiersberg alarmiert. Mit den Meiersbergern zusammen erledigen wir die Restablöschung. Die anderen Feuerwehren werden teils schon bei der Anfahrt wieder zu ihrem Standort zurückgeschickt.

27. Oktober

Die Kameraden Thomas, Markus, Andreas Gröschl, Thomas Milleville, Sebastian Kühl, Tommy Neckel, Karsten Leber und Ralf Gebhardt fahren zum Belastungstest für PA-Träger nach Pasewalk. Alle Kameraden bestehen den Test und somit sind wir mit 9 PA-Träger im grünen Bereich in Sachen PA-Einsatzbereitschaft.

In der Zwischenzeit überprüfen die Kameraden Günter Auras, Jürgen Gröschl und Frank Sembach die Bohrbrunnen in Heinrichshof und Lübs.

                                       Bei der Überprüfung

02. November

Um 19.33 Uhr werden wir von der Leitstelle zu einem Silobrand bei unserer Milchviehanlage alarmiert. Mitalarmiert werden die Feuerwehren aus Altwigshagen, Ferdinandshof und Meiersberg. Diese Wehren können aber schon beim Anmarsch zurück geschickt werden. Der vermeintliche Silobrand stellt sich aber zum Glück als harmlos da. Es brennen nur alte Dachbinder auf einem Ablageplatz, welche schnell abgelöscht werden. Gegen 21.30 Uhr ist der Einsatz beendet. Wir sind mit 11 Kameraden vor Ort.

                                                 Am Einsatzort

 

21. Dezember

Wir treffen uns zur Weihnachtsfeier und verbringen einen gemütlichen Abend.

                                                 

      TERMINE

kachelmannwetter.com

Alle Warnungen für Deutschland

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Waldbrandstufe

       

1